Kosten im Überblick

What about the money?! – Unsere Kosten für die 3 wöchige Reise

Pro Person haben wir ca. 1200€ inkl. allem (ohne 120€ Tauchen)  ausgegeben. In der nachfolgenden Grafik könnt Ihr grob unsere Kosten sehen.

Flug

Wie Ihr an günstige Tickets kommt, haben wir unter Flugtickets ausführlich beschrieben.

Hotels

Wir versuchen immer relativ preiswert durchs Land zu reisen. Bei der Auswahl an Hotels/Gästehäusern oder Hostels ist uns immer wichtig, dass wir ein Doppelzimmer mit Klimaanlage oder zu mind. einen Ventilator haben und das Frühstück im Preis inbegriffen ist. Entscheidend für die Auswahl der Unterkunft sind neben dem Preis hauptsächlich die Bewertungen der Unterkunft. Im Schnitt geben wir ca. 30 € pro Nacht aus. Ausnahmen bestätigen die Regel. Wie unter der Rubrik Hotelbuchungen beschrieben, haben wir die meisten Hotels unterwegs mit der booking.com App gebucht.

Essen

Über den Tag haben wir in der Regel außer dem Frühstück einmal im Restaurant gegessen (i.d.R. Abendessen). Da wir beide kein Seafood mögen sind unsere Ausgaben vermutlich relativ gering, das bedeutet es kann auch teurer werden. Auch haben wir so gut wie keinen Alkohol getrunken. Begründet mit der Tatsache, dass in den kleinen Restaurants kaum Alkohol ausgeschenkt wird und Alkohol nur in offiziellen „Wine Shops“ gekauft werden kann.

Getränke im Supermarkt kosten ca. 150 Rs (Flasche Sprudel). Wasser gibt es für ca. 70 Rs, Softdrinks kosten auch ca. 70 Rs. Softdrinks im Restaurant variieren von 100 bis 250 Rs (200 bis 300 ml).

Bier bekommt Ihr nur in großen Restaurants / Hotels, oder eben unter der Hand. Für ein 660 ml Tiger zahlt ca. 350 bis 400 Rs – im Wine Shop für 260 Rs zu haben.

Transporte

Da wir oft mit privatem Fahrer von Ort zu Ort gefahren sind, ist hier deutlich Sparpotential möglich. Unterwegs mit Backpack und Abenteuerlust kann man im gesamten Land auch in den öffentlichen Bussen für wenig Geld reisen. Unter unserer Reiseroute seht Ihr unsere größten Ausgaben bzgl. Transporte.

Eintritte

Die Eintritte sind teilweise unverschämt teuer, vor allem da Einheimische einen Bruchteil bezahlen oder gar kostenlosen Eintritt haben. Mit den Alternativen, die ich Euch unter Sehenswürdigkeiten beschrieben habe, ist der Durchschnitt an unseren Ausgaben durchaus ok.

Souvenirs

Hier kann ich Euch das Nationalgetränk der Singhalesen empfehlen. Ich habe 4 Flaschen je 375 ml Arrack mit nach Hause genommen. Den Bestseller DCSL (auch mit der günstigste) und Black Opal. Die Menge macht auch kein Problem beim Zoll, wenn Ihr zu zweit reist.

Treacle, Tee und Zimtöl gehören ebenfalls auf die Souvenirliste.

Kühlschrankmagnete_klein

Auch durften die Kühlschrankmagnete nicht fehlen (150 Rs der Elefant und 70 Rs die Schildkröte). Seit 3 Jahren sammeln wir von jedem Land, das wir bereist haben, einen oder zwei Kühlschrankmagnete.